Lob des Fatalismus – ein Buchtipp

Fatalismus


Der Autor Matthias Drobinski betont, mit seinem Buch keine Ratschläge erteilen zu wollen. Statt dessen schreibt er über die positive Wirkung des Fatalismus, der dem unablässigen Streben der Selbstoptimierung Grenzen setzt. Dass eine gewisse Portion Gelassenheit eine Unterstützung ist, zu einem Mehr an Toleranz zurückzufinden.

Lob des Fatalismus
Matthias Drobinski
Claudius Verlag, München 2018

www.eudämonis.de

Rhodos, Sonntag, 02. Juni 2019

Stille – ein Buchtipp

Stille


Stille. Innehalten. Unabhängigkeit und Aufmerksamkeit. Die Welt für einen Moment aussperren. Erling Kagge beschreibt sein Erleben von Stille. Die Stille trotz allen Lärms, aber auch auf der Flucht vor sich selbst in sich zu finden, mit sich, in der Natur. Traurige Stille, wütende Stille, beruhigend oder zufriedenstellend, die unruhige Stille. Die Stille als Bereicherung, Stille: ein Luxus.
„Stille – ein Buchtipp“ weiterlesen