Über das Glück – Offenheit

Buddhastatue, Bangkok, Thailand

Eine wichtige Voraussetzung, ein glückliches Leben zu führen, besteht darin, sich seine Offenheit und Aufgeschlossenheit für Neues zu bewahren. Denn: Nichts ist gewiß. Ein glückliches Leben zu führen, ist auf vielerlei Weise möglich.

Hierzu zählt: Methoden zu entwickeln, von den possibilities Gebrauch zu machen, welche Weise ich zu wählen beabsichtige. Denn: Das Gelingen, ein glückliches Leben zu führen, besteht nicht unwesentlich in der Bedürfnisbefriedigung der goodparts, sprich meiner persönlich bevorzugten Güter. „Über das Glück – Offenheit“ weiterlesen

Über das Glück – Geld

"Mai House Resort", Phu Quoc, Vietnam

Der Müßiggang, die Einkehr bei sich, das Sammeln, das Verweilen, die Kontemplation. Mein Bemühen, das Glück, das Gelingen,  mit wenigen Worten zu beschreiben, scheitert notwendig. Das aber überrascht mich nicht wirklich.

Das Glück im Großen wie im Kleinen. Den Einen erfüllt ein bestimmter Moment mit Zufriedenheit, während einen Zweiten in ein und derselben Situation die Langeweile plagt. Ein finanzieller Zugewinn mag für den Einen die Sorgen des Alltags zunichte machen, während für einen Zweiten die gleiche Summe der finanzielle Ruin bedeutet.

Geld allein macht nicht glücklich. Das ist richtig. Meiner Theorie folgend stellt es streng genommen nur den Persönlichkeitsteil Sicherheit zufrieden. Das Geld als Zahlungsmittel trägt jedoch bei näherer Betrachtung nicht unerheblich zur Erfüllung anderer Persönlichkeitsteile bei, wie etwa die der Freiheit, Lebensfreude, Überleben, Zufriedenheit, Würde, Progression, Gesundheit, Kreativität und Schönheit. „Über das Glück – Geld“ weiterlesen